Gradierwerk & Solevernebelung

Gradierwerk

Gradierwerk

Ein Gradierwerk ist eine Anlage zur Salzgewinnung. Sie besteht aus einem Gerüst, das mit Reisigbündeln aus Schwarzdorn verfüllt ist. Das Verb „gradieren“ bedeutet einen Stoff in einem Medium konzentrieren. Im Falle eines Gradierwerks wird der Salzgehalt im Wasser erhöht, indem Sole durch das Reisig hindurchgeleitet wird, wobei auf natürliche Weise Wasser verdunstet.

Durch die herabrieselnde Sole wird die Luft in der Nähe des Gradierwerks mit Soletröpfchen und Salzaerosol angereichert, die Wassertröpfchen binden Partikel in der Luft. Dies wirkt sich ähnlich wie bei Seeluft beispielsweise bei Pollenallergikern  und Asthmatikern und anderen positiv aus. Durch das Einatmen salzhaltiger Luft werden die Atemwege befeuchtet und die Wandungen der Atemorgane positiv beeinflusst. Des Weiteren besitzen die feinen Salzkristalle eine sekretlösende Wirkung, reinigen die Atemwege intensiv von Bakterien und lassen die Schleimhäute abschwellen. Viele Ärzte und Heilpraktiker empfehlen aus diesen Gründen einen längeren Aufenthalt in salzhaltiger Luft.


 Schwarzdorn

Der Schwarzdorn (auch Schlehe genannt) wird verwendet, da seine Rinde zusammenziehend, harntreibend, schwach abführend, fiebersenkend, magenstärkend und entzündungshemmend wirkt. Schlehenelixier gilt z.B. als geeignetes Stärkungsmittel nach Infektionskrankheiten. Auch unterstützt Schwarzdorn bei Erkältungen, Fieber, Frühjahrsmüdigkeit und gegen Harnsteine, Harnwegs­­entzündungen, Magen­schleimhaut­entzündungen, Magenkrämpfe, Nierenprobleme, Nierensteine, Rheuma, Verstopfung und Zahnfleischentzündungen.


Solevernebelung

Es ist seit tausenden von Jahren bekannt, dass in Wasser gelöste Salzkristalle (die sogenannte Sole) wohltuend und heilend wirkt. Sole ist durchblutungs- und stoffwechselsteigernd, das Natriumchlorid dringt in die Haut ein, wird hier deponiert, stimuliert den Hautstoffwechsel und wirkt entzündungshemmend. Auch wird durch Salz der Muskeltonus gesenkt, die Muskeln lassen besser von ihrer Haltearbeit ab und es kommt automatisch zu einer tiefen Entspannung.

Es reicht aber nicht aus, einfach Salz ins heiße Wasser zu kippen. Die Salzlösung muss vernebelt werden. Die in den Aerosolen gelösten Salzpartikel können, je kleiner sie sind, umso besser in die tieferen Lungenschichten transportiert werden. Über die erhöhte Salzkonzentration wird in den Lungenbläschen mehr Flüssigkeit gebildet und der Schleim wird gelöst.

Dies passiert bei unserer medizinischen Solevernebelungsanlage mittels Ultraschall. Es entsteht ein samtfeiner, trockener und tragfähiger Nebel, der durch einen gefilterten Luftstrom über Silikonschläuche in den Salzraum geleitet wird und dessen feinste Partikel bis tief in die Lunge gelangen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Inhalationstechniken wird dieser Sole-Nebel nicht nur über die Lunge, sondern durch die Vernebelung des ganzen Raumes auch über die Haut – unser größtes Atmungsorgan – und somit über den ganzen Körper aufgenommen.